SelbermachSonntag: Weihnachtsbackzutaten

Langsam aber sicher sollte ich mit der Weihnachtsbäckerei beginnen. Ich habe mir fünf (veganisierte) Rezepte rausgesucht, mit denen ich meine Großeltern und Eltern versorgen möchte: braune Lebkuchenwürfel nach einem Rezept meiner Oma (superschwer, superlecker), Bärentatzen, Spitzbuben, Elisenlebkuchen und Bethmännchen (Mama, die sind für dich!).

Weil ich dieses Mal aber plastikfrei backen will, benötigt das etwas mehr Zeit zum Einkaufen und Vorbereiten von Zutaten. Lediglich Mehl, Zucker, Honig (meiner Auffassung nach vegan), Kakao und Konfitüre bekommt man heutzutage noch plastikfrei in deutschen (Bio-)Supermärkten. Bei allen anderen klassischen Zutaten sieht es schlecht aus. Die nächsten Tage werde ich in einen Endspurt noch Zutaten kaufen und vorbereiten. Damit meine ich vor allem: Gewürze, Zitronat & Orangeat, Marzipan, Backtriebmittel, Rosenwasser, Oblaten.

Gewürze: Ich hoffe, alle meine Gewürze (Zimt, Nelken, Kardamom, Koriander) plastikfrei verpackt im Kräuterladen zu bekommen. Muskat gemahlen gibt es in München in der Plastikfreien Zone, Vanille im Glas bekommt man bundesweit im Biosupermarkt (Rapunzel). Aus den übrigbleibenden Gewürzen werde ich mir Chai-Tee aufgießen. (Damit zieht bei mir auch nicht das Argument: wer nicht so oft backt, für den gibt es Lebkuchengewürz fertig gemischt.)

Exoten: Hirschhornsalz und Rosenwasser gibt es im Supermarkt und in der Apotheke. Ich setze auf „Apotheke“ und hoffe, die Zutaten dort a) plastikfrei und b) günstiger zu bekommen. Ich habe mich ein wenig damit beschäftigt und entschieden, die angegebenen Backtriebmittel zu verwenden und nicht gegen Backpulver oder gar Natron auszutauschen.

Damit ich die Plastikschlacht um Zitronat, Orangeat, und Marzipan vermeiden kann, habe ich mir aus den Weiten des Internets Selbermach-Rezepte herausgesucht: hier und hier und werde auch ein bisschen meiner selbstgemachten Sojamilch verwenden.

Nüsse: Insgesamt brauche ich in meiner Weihnachtsbäckerei 2014 fast 800 g Mandeln und 150 g Haselnüsse. Den Bedarf habe ich in der Plastikfreien Zone gedeckt (mit stolzen 23,20 Euro für die Mandeln und 3,20 Euro für die Haselnüsse). Meine Mitbewohnerin hat mir ihre superpraktische elektrische Kaffeemühle gegeben, damit ich je nach Bedarf die Nüsse kleinmahlen kann. So habe ich auch nicht das Problem, dass die Nüsse ranzig werden könnten und die übrig gebliebenen Nüsse kommen entweder ins Müsli oder in den Pflanzendrink.

Fett und Schokolade: Doch was mache ich mit Fett und Schoko? Da ich beim Backen mit Öl bisher nicht die allerbesten Erfahrungen gemacht habe, werde ich zur Margarine greifen müssen. Auch die dringend benötigte Schokolade wird aufgrund des Fettgehalts nicht plastik- und alufrei zu bekommen sein (das Problem kennt man ja). Ob ich diese Zutaten selber mache, entscheide ich, wenn ich bei einem einzigen Bioladen-Besuch Kakaobutter (für die Margarine) und/oder Kokosfett (für die Schoki) im Glas bekomme.

Sicherlich scheitern werde ich an den Oblaten (um sie selbst herzustellen benötigt man ein Waffeleisen). Oder?

Advertisements

2 Gedanken zu “SelbermachSonntag: Weihnachtsbackzutaten

  1. Marzipan kann man auch selbst machen, und Schoko gibts in Alupapier von Block ist die älteste und beste wobei ich lieber die echte in Pulverform in Papier bevorzuge die Zucker und Milchfrei ist, und Butter kannst Du selber machen zum Backen alles ganz easy. Honig ist leider nicht Vegan, hierzu gibt es einen guten Film wer den gesehen hat will keinen mehr aus Übersee. In Monkulturen dort verhungern die Tiere oder werden mit Spritzmittel …. Traurig. Wenn Du guten Honig willst hol ihn am Viktualienmarkt, der Honig mit dem grünen Wapperl ist von Deutschen Imkern und nicht Industriell verarbeitet und gekocht etc…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s