Nachts in München auf Flohmarkt-Schätzejagd

Neue Klamotten brauchte ich zwar nicht. Aber ich hatte noch einen Gutschein für einen kostenlosen Eintritt, der bis Ende Januar galt. Also war ich am Samstag auf dem Gelände der Kultfabrik in München auf einem Nachtkonsum. Hier gilt das gleiche, wie auch beim Midnightbazar: ab 19 Uhr bis Mitternacht kann man in unglaublich großen Haufen nach gebrauchter Highstreetfashion für wenig Geld kruschen, dazu nette Livemusik hören und zwischendrin seinen Durst mit Bier oder Apfelschorle löschen. Leider lässt das Angebot bezüglich Qualität extrem nach. Hallo? Ein fuseliger Primark-Pulli für 3 Euro?! Der taugt ja nur noch zum Recyclen (dazu übrigens eine interessante Sendung auf Arte)!

Drei weiße Shirts (H&M, Mango, je 1-2 Euro) und ein paar Accessoires (Clutch von Accessories – 3 Euro, Halskette und Armband je 1 Euro) habe ich dann doch noch gefunden und dafür insgesamt 10 Euro ausgegeben. Flohmarktkauf

Wäre nicht erwähnenswert, wenn ich zum Schluss nicht noch einen heißen Fang gemacht hätte.

Beim letzten Flohmarktbesuch konnte ich bereits ein schönes professionell-selbstgenähtes blaues Kleid (das wie eine zweite Haut sitzt!) ergattern. Das musste zwar vom Schneider auf eine altersgerechte Länge gebracht werden, die 10 Euro haben sich aber trotzdem gelohnt (zumal den Schneider die Mama gezahlt hat – hihi).

Auch dieses Mal für 10 Euro ein richtiges Fundstück: ein Mohair-Pulli von SET, in Ombre-Grau-Weiß und Überlänge. Ob die Kleidung gut sitzt, stellt man ja erst zu Hause fest, aber ich wurde nicht enttäuscht und habe den Pulli heute gleich in der Arbeit getragen. Ich kannte die Marke nicht, und bin das Risiko eingegangen, zur Not für die Altkleidersammlung zu kaufen. Aber haptisch und optisch hat mich der Pulli sofort überzeugt. Wenn ich auf der Herstellerwebseite lese, dass es sich um eine Premiummarke handelt (Made in Italy steht im Einnäher) und hauptsächlich italienischer Stoff verarbeitet wird, freut es mich umso mehr. Kein Wunder, dass ich die Marke nicht kannte, denn im Oberpollinger, Kaufhaus Beck oder Konen kaufe ich nie ein. 120-180 Euro für einen neuen Pulli kann ich mir einfach nicht leisten. Yeah!

Flohmarktschatz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s