Teil-veganes Restaurant Froschkönig in München-Neuhausen

Grasgrüne Wände, ein riesengroßer Plüschfrosch mit seinen kleinen Freunden am Tresen, ansonsten ein schlichtes modernes Interieur mit einer etwas unruhigen Deko und schummriger Beleuchtung: das ist der Froschkönig. Ein bald ablaufender Gutschein führte mich mit einer Freundin in das Café-Bar-Restaurant in der Nymphenburger Straße, also nach Neuhausen.

IMG_2504 Wir wurden sehr freundlich von der Kellnerin begrüßt. Die Atmosphäre ist um 20 Uhr entspannt unaufgeregt, das Restaurant zu zwei Drittel voll.
IMG_2511Die Speisekarte verspricht viel Gutes für Veganer, bietet aber leider kein Gericht ohne Sojaprodukte an.

IMG_2503Nach einer veganen Tomatensuppe für 4,50 €Daher wählte ich den veganen Burger für 12 €, dazu eine Apfelschorle für 3,50 €. Der Tofu Burger ist so teuer wie sein fleischiger Bruder – ein Doppelcheeseburger mit 2×180 g Fleisch. Ob das Tofu aus Gold ist? (Oder das Fleisch zu billig?) Ne, der Burger ist eher aus Staub, er schmeckt nämlich sehr, sehr trocken (die Kartoffelwedges auch). Da hilft auch die süße Preiselbeersoße nichts. Die Tomatensuppe und der Rucolasalat mit exotischen Früchten für 11€, den meine Freundin gewählt hat, waren übrigens passabel.

IMG_2505 IMG_2507Ein Frühstück bietet der Froschkönig auch an (Mo-Fr 10-12 Uhr, So & Feiertags 10-18 Uhr). Dazu bekommt man eine persönliche Frühstückskarte zum Ankreuzen. Im Angebot: 6 versch. Müsli, davon 4 vegan und alles andere was man auf deutschen Standard-Frühstückstischen findet. Der Veganer wird hier also nicht sooo wahnsinnig glücklich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s