Gastbeitrag: Wie ich mit drei Kindern minimalistisch leben kann

Im Zeichen des Minimalismus gehe ich diesen Monat etwas sparsamer mit meinen Worten um und gebe daher das selbige an die erste Gastautorin hier auf Konsumexperiment. Sina hat ihre Liebe zum Wort zur Berufung gemacht und bloggt auf Sina Jasur über ihren Familienalltag zwischen Minimalismus und veganer Ernährung. Weshalb sie einen minimalistischen Lebensstil wählte und…

Vorräte-Verbrauch-Challenge: Zwischenstand und Foodsharing

Mein Zwischenstand der Use-up-along Challenge: ich bin auf dem richtigen Weg. Neben meiner wöchentlichen Versorgung mit saisonalem & regionalem Obst und Gemüse habe ich seit dem Start der Challenge nur wenige Dinge dazu gekauft: getrocknete Tomaten (für mich fast Grundnahrungsmittel), Pesto, Kokosöl, Puderzucker, Schwarztee und Brot. *stolz* Mittwochabend habe ich einen Essenskorb bei Foodsharing eingestellt,…

Vorratsschrank-Räum-Challenge – noch schnell aufspringen

Durch den Teil der Blogwelt, dem ich folge, geistert gerade die Use-up-along Challenge: der Versuch, all seine Lebensmittel im Vorratsschrank bis Ende Februar aufzubrauchen. Dieser Herausforderung stelle ich mich derzeit aus pragmatischen Gründen, da ich im Februar mein derzeitiges Habitat verlassen werde, und natürlich sehr daran interessiert bin, möglichst wenig von A nach B und…

150 g Brombeeren, 300 g Holunder, 4 h Glück

Wenigstens der Spätsommer hält, was man von ihm erwartet: goldener Sonnenschein, milde Temperaturen um die konstanten 23 Grad und Abends ein wenig nasse Abkühlung. Und da ich ja das Glück habe, in einer exponierten Lage zwischen Innenstadt und städtischer Natur zu leben, wollte ich die Sonnenstunden bis zum frühen Nachmittag auf jeden Fall aktiv an…